Neu: Easy-Life AquaMaker

Einleitung
AquaMaker ist ein kräftiger, sehr schnell wirkender Wasseraufbereiter. AquaMaker macht aggressives Leitungswasser sofort geeignet für alle Süß- und Meerwasseraquarien. Dieses Produkt eignet sich außerdem zur Verwendung in Riffaquarien und Gartenteichen. AquaMaker ist für alle Fische, Pflanzen, Korallen, Garnelen, Schnecken und Biofilter völlig unbedenklich.

AquaMaker kann sehr vielseitig eingesetzt werden:
  • Entfernt Chlor
  • Entfernt Chloramin
  • Entfernt Schwermetalle wie Kupfer, Zink und Blei
  • Bindet und entgiftet toxisches Ammoniak
  • Bindet und neutralisiert toxisches Nitrit
  • Bindet und neutralisiert Nitrat
  • Entstresst Fische
  • Schützt die Schleimhaut und Kiemen der Fische
AquaMaker wirkt sich in keinerlei Weise auf den pH-, KH- oder GH-Wert aus. Wenn der Wasseraufbereiter in einem Meereswasseraquarium eingesetzt wird, wird der Skimmer (Abschäumer) dadurch nicht überaktiv.

Anwendung
AquaMaker wird idealerweise dem zum Wasserwechsel verwendeten Leitungswasser beigegeben. Verwenden Sie in diesem Fall nur die für das Volumen des neu hinzugegebenen Leitungswasser vorgeschriebene Dosierung. Auf diese Weise werden aggressive Stoffe sofort neutralisiert.

AquaMaker kann natürlich auch direkt ins Aquariumwasser gegeben werden. In diesem Fall muss zur Dosierung das Gesamtvolumen des Aquariumwassers zugrunde gelegt werden.

Dosierung
Die Standarddosierung beträgt 10 ml pro 50 Liter Aquariumwasser.
Vor der Verwendung schütteln. Das Produkt kann einen Schwefelgeruch haben.

Dosierbeispiel für Leitungswasser zum Wasserwechsel:
Zum Wasserwechsel werden 5 Eimer mit jeweils 10 Liter Wasser gefüllt. In jeden Eimer wird 2 ml AquaMaker zugegeben, das Wasser wird kurz vermischt und gleich danach in das Aquarium gegossen. AquaMaker wirkt nämlich sofort.

Dosierbeispiel für ein Aquarium:
Ein Aquarium hat 100 Liter Wasservolumen, von denen 20 Liter ausgewechselt werden sollen. Die Dosierung von AquaMaker gilt in diesem Fall für den gesamten Wasserinhalt, sprich 100 Liter. Es werden folglich 20 ml AquaMaker dosiert.

Abweichende Dosierungen – Chloramin-, Chlor- und Nitritkonzentration & die Wassertemperatur
* Dosieren Sie die halbe Standarddosierung AquaMaker (5 ml pro 50 Liter) bei einer niedrigen Chlor-, Chloramin- oder Ammoniakkonzentration.

* Dosieren Sie die doppelte Standarddosierung AquaMaker (20 ml pro 50 Liter) bei einer höheren Chlor-, Chloramin- oder Ammoniakkonzentration.

* Notdosierung: Dosieren Sie die dreifache Standarddosierung AquaMaker (30 ml pro 50 Liter) bei einer sehr hohen Nitritkonzentration (3 mg/L oder höher) oder bei sehr hohen Ammoniakwerten (1 mg/L oder höher).

* Verwenden Sie immer nur höchstens die halbe Standarddosierung AquaMaker, sobald die Wassertemperatur auf über 30 ºC (= 86 ºF) steigt.

Häufig gestellte Fragen
Frage: Kann ich AquaMaker auch häufiger verwenden?
Antwort: Ja, das Produkt kann nach 24 Stunden erneut auf das gesamte Wasservolumen des Aquariums dosiert werden, ohne Wasserwechsel.

Frage: Was passiert mit dem gebundenen Ammoniak, Nitrit oder Nitrat?
Antwort: AquaMaker bindet diese Stoffe, sodass sie für Fische ungefährlich werden. Die im Biofilter und im Aquariumboden vorkommenden nützlichen Bakterien können diese Verbindungen außerdem in ihren Bioprozessen problemlos weiter verarbeiten.

Frage: In welchen Fällen muss ich eine Notdosierung AquaMaker verwenden?
Antwort: Die Notdosierung beträgt 3x die normale Dosis (30 ml pro 50 Liter) und kann immer dann verwendet werden, wenn die Nitritkonzentration über 3 ppm beträgt oder sobald die Ammoniakkonzentration auf über 1 ppm ansteigt.

Frage: Wie wirkt sich AquaMaker auf den biologischen Filter aus?
Antwort: AquaMaker bindet Nitrit, Nitrat und Ammoniak, entfernt diese Stoffe aber nicht. Die nützlichen Bakterien können diese Verbindungen weiterhin ‘aufgreifen‘ und in ihren Bioprozessen weiter verarbeiten. Auf diese Weise hat AquaMaker nur sehr wenig Einfluss auf die Funktionen der nützlichen Bakterien. Dies gilt sowohl für die Nitrifikations- als auch die Denitrifikationsprozesse.

Frage: Nach der Verwendung von AquaMaker ergibt mein Ammoniaktest seltsame Werte.
Antwort: Die Ergebnisse dieser Ammoniaktests (NH3/NH4+), die auf einem Nessler-Reagenz oder auf Salicylaten basieren, werden durch AquaMaker beeinflusst. Deswegen sind diese Tests nicht verlässlich. Dies ist übrigens bei allen Reduktionsmitteln der Fall. Verwenden Sie daher lieber einen Test, der durch Reduktionsmittel nicht beeinflusst wird, oder warten Sie ungefähr 48 Stunden nach dem Hinzufügen von AquaMaker und führen Sie den Test erneut aus; AquaMaker hat nach dieser Zeit dann (fast) keinerlei Einfluss mehr auf die Messergebnisse.

Frage: Kann ich AquaMaker auch gleichzeitig mit Easy-Life Filter Medium oder EasyStart verwenden?
Antwort: Filter Medium oder EasyStart müssen immer separat von anderen Produkten wie AquaMaker verwendet werden. Diese Produkte können dem Wasser nämlich bestimmte Inhaltsstoffe anderer Zusatzstoffe (Düngemittel, Medikamente usw.) entziehen. Am besten fügen Sie zuerst Filter Medium oder EasyStart, beispielsweise nach einem Wasserwechsel, hinzu. Nach dem Hinzugeben von Filter Medium oder EasyStart trübt sich das Wasser. Demnächst wird das Wasser wieder kristallklar, wonach problemlos auch andere Produkte hinzugefügt werden können. Warten Sie somit immer erst, bis das Wasser wieder vollständig klar ist. Filter Medium und EasyStart können übrigens immer gleichzeitig verwendet werden.

Klicken Sie hier für das AquaMaker Anleitung.